Rückblick auf frühere Konferenzen

null

Geschichte der Konferenzen für ganzheitliches Sehen

 

Am 18. und 19. Oktober 1986 fand die 1. Konferenz für ganzheitliches Sehen in Giessen/Deutschland statt, ins Leben gerufen von Wolfgang Hätscher-Rosenbauer und mitorganisiert von Micha Krenz.

 

In der Einladung hieß es:

 

„Eingeladen sind alle im Bereich des ganzheitlichen Sehens beruflich tätige Lehrer (innen), Therapeuten, Ausbilder, Forscher für Bates-/Corbett-Methoden, Augenyoga, Seh-Training, Augenentspannung, naturgemäße Augenstärkung, Seh-Meditation, visuelle Wahrnehmung und Biofeedback, Augendiät, (Neo) Reichianische Methoden zur Auflösung von Augenblockierungen…..

 

Ziel des Treffens ist das gegenseitige Kennenlernen und der Einblick in verschiedene Praxisbereiche, der Erfahrungsaustausch über theoretische, methodische und praktische Fragen der Berufsfelder, Vorträge, Demonstrationen und Austausch von Techniken….

 

Wir hoffen, dass sich aus dieser Konferenz ein fruchtbarer fortdauernder Zusammenhang bildet.“

 

An der Konferenz nahmen über 30 Sehlehrerinnen und Sehlehrer aus ganz Europa teil, die sich bis dahin zum größten Teil nie vorher begegnet waren.

Es war der entschiedene Wunsch aller Beteiligten, ein solches Treffen regelmäßig zu wiederholen.

 

Spontan erklärte sich ein Teilnehmer aus Österreich (Harry Spitzer aus Wien) dazu bereit, die nächste Konferenz im folgenden Jahr im Herbst in Wien zu organisieren. Dort waren es bereits doppelt so viele Teilnehmer, und von den Anwesenden wurde ein jährlicher Rhythmus der Konferenzen beschlossen.

 

Wolfgang Hätscher-Rosenbauer erklärte sich bereit, diese 1988 in Frankfurt/M zu organisieren.

Zu dieser 3. Konferenz, die im Dominikanerkloster und im Senckenbergmuseum in Frankfurt stattfand, und das von öffentlichen Vorträgen und Seminaren begleitet war, kamen über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

Aus dieser und jeder der folgenden Konferenzen ging jeweils spontan die nächste hervor, allein aus dem Bedürfnis der jeweils anwesenden Teilnehmer nach Kontinuität heraus.

 

Auf der 20. Konferenz 2005 in Genua wurde ein zweijähriger Zyklus beschlossen, um zwischenzeitlichen nationalen und regionalen Treffen bzw. Symposien der jeweiligen Vereinigungen, die sich zwischenzeitlich gebildet haben, Raum zu geben.

 

Seit einigen Jahren gibt es zusätzlich eigenständige Konferenzen für Ganzheitliches Sehen in Nord- und ab 2020 auch in Südamerika.

 

 

 

 

 

Liste der internationalen Konferenzen

 

1. Konferenz, 1986

Gießen, Deutschland

Organisation: Wolfgang Hätscher-Rosenbauer, M. Krenz

2. Konferenz, 1987

Wien, Österreich

Organisation: Harry Spitzer

3. Konferenz, 1988

Frankfurt, Deutschland

Organisation: Wolfgang Hätscher-Rosenbauer + Team

4. Konferenz, 1989

Köln, Deutschland

Organisation: Wolfgang Hätscher-Rosenbauer, M. Krenz + Team

 

5. Konferenz, 1990

Salzburg, Österreich (?)

Organisation (?)

 

6. Konferenz, 1991

Zürich, Schweiz

Organisation: Marianne Weber-Blattert, Leonora Koller, Cornelia Stromeyer,

 

7. Konferenz, 1992

Bremen, Deutschland

Organisation: Martina Weinast , Micha Krenz + Team

 

8. Konferenz, 1993

Chateau de Fonjuan, Mur de Sologne, Frankreich

Organisation: Annie Tilmant, Silvia Pinter

 

9. Konferenz, 1994

München, Deutschland

Organisation: Team München: Gisela Wesche-Nielsen, Uschi Ostermeier-Sitkowski, Veronika Binder, Wolfgang Gillessen, Dieter Schneider, Astrid Werner

 

10. Konferenz, 1995

Amsterdam, Holland

Organisation: Hans van den Brink

 

11. Konferenz, 1996

Brighton, England

Organisation: Peter Mansfield

 

 

12. Konferenz, 1997

Karlsruhe, Deutschland

Organisation: Margit Reinhardt, Wolfgang Hätscher-Rosenbauer

 

13. Konferenz, 1998

Brecon, Wales, Großbritannien

Organisation: Peter Mansfield

 

14. Konferenz, 1999

Krakau, Polen

Organisation: Sergej Litwinow, Margaret Gluth

 

15. Konferenz, 2000

Wien, Österreich

Organisation: Dr. Jörg Schmidbauer

 

16. Konferenz, 2001

Berlin, Deutschland

Organisation: Team Berlin: Dr. Georg Kwiatkowski, Almuth Klemm +Team

 

17. Konferenz, 2002

Paris, Frankreich

Organisation: Nina Hutchings, Eva Lothar

 

18. Konferenz, 2003

Zürich, Schweiz

Organisation: Carla Real, Maja Gnehm, Marianne Weber, Rosmarie Ruegg +Team

 

19. Konferenz, 2004

Madeira, Portugal

Organisation: Silvia Lakeland

 

20. Konferenz, 2005

Genua, Italien

Organisation: Maurizio Cagnoli, Lauretta Canepa + AIEV Team

 

 

Ab hier alle 2 Jahre:

 

21. Konferenz, 2007

Tutzing/München, Deutschland

Organisation: Team München: Marianne Wiendl, Gisela Wesche-Nielsen, Uschi Ostermeier-Sitkowski,u.a.

 

22. Konferenz, 2009

Spa, Belgien

Organisation: Marie Schils, Hortense Servais, Anton Molitor.

 

23. Konferenz, 2011

Gazzada (Varese), Italien

Organisation: Giorgio Ferrario + AIEV-Team

 

24. Konferenz, 2013

Gazzada (Varese), Italien

Organisation: Giorgio Ferrario, Giuliana Gatti + Scuola BatesTeam

 

25. Konferenz, 2015

Madrid, Spanien

Organisation: Amelia Jurado, Amelia Salvador

 

26. Konferenz, 2017

Edinburgh, GB

Organisation: Aileen+ John Whiteford, Anna Bambridge + Team

 

27. Konferenz, 2019

Akademie Gesundes Leben, Oberursel bei Frankfurt, Deutschland

Organisation: W. Hätscher-Rosenbauer, M. Wiendl, U. Ostermeier-Sitkowski+Team

 

 

 

In Kürze mehr.